Schlepper-Flashmob

Schlepper-Demonstration in Bad Aibling

Das Bündnis „Land schafft Verbindung“ hat einen Schlepper-Flashmob in Bad Aibling organisiert. Damit möchte die Organisation aufmerksam machen, dass die deutsche Agrar- und Wirtschaftspolitik nicht von einem gesellschaftlichen Grundkonsenz getragen wird.

Warum ist dieser Konsenz verloren gegangen? Warum haben unsere Bauern keinen Rückhalt mehr in der Gesellschaft? Die letzten Jahre haben unsere Nahrungsmittel ständig an Wertschätzung verloren. Wenn ein Liter Diesel das dreifache von dem kostet, was ein Liter Milch wert ist – dann haben die Verbraucher klar entschieden was ihnen wichtiger ist. Unsere Landwirte sind „wertlos“ geworden und was keinen Wert mehr hat, das brauchen wir auch nicht mehr. Und unsere Politiker steuern nicht dagegen. Wenn die bayerische Landwirtschaftsministerin zufrieden ist, wenn ihre Bauern im Durchschnitt 54.900 € Einkommen erzielen, ist das der Beweis für eine fehlende Wertschätzung. Bei rd. 2.050 Arbeitsstunden pro Jahr und 38.400 Euro je nicht entlohnter Familien-Arbeitskraft ergibt sich ein Stundenlohn von rd. 18,70. Der Brutto-Brutto Mindestlohn für den Arbeitgeber liegt bei rd. 13,20 €. Der landwirtschaftliche Unternehmer liegt damit nur um rund 5,50 € pro Stunde über dem Mindestlohn. Ein trauriges Ergebnis bayerischer CSU-Landwirtschaftspolitik.

Wie heißt es: „Nur die dümmsten Schafe wählen ihren Metzger selbst“… Wie lange wollen die bayerischen Bauern noch diejenigen wählen, die seit Jahrzehnten für das Bauernsterben verantwortlich sind?

Benno Steiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.